Der zweite Spieltag

20190729_1717427307982949990311001.jpgWas war das wieder für ein Spiel was der VfL da abgeliefert hat. Da hat man letzte Woche richtig gut gespielt und dann den Sieg noch aus der Hand gegeben was wirklich mehr als dumm war, und dann folgte das Spiel gegen den KSC. Vom Tempofussball welchen man gegen St.Pauli gespielt hat war man da weit entfernt. Schlafwagenfußball der übelsten Sorte, doch es reichte ein langer Ball und ein genialer Moment von Zoller um tatsächlich mit 1:0 in Führung zu gehen. Ab dann spielte eigentlich nur noch der KSC während die Bochumer hinten drin standen und so etwas wie Verteidigung imitierten. Einzig der fehlenden Klasse im KSC Angriff war es zu verdanken, dass man am Ende tatsächlich doch die drei Punkte eingefahren hat. Klar am Ende interessiert es niemanden wie man gespielt hat, und es zählen halt nur die Punkte. Von daher muss man wohl zufrieden sein. So startet die Saison des VfL doch sehr gemischt. Gut gespielt aber nur einen Punkt gegen St.Pauli, und schlecht gespielt doch dafür einen Dreier aus Karlsruhe mitgenommen. Ich bin gespannt wie die nächsten Wochen werden…

2 in einem

Manchmal frage ich mich ernsthaft warum es so kompliziert ist den Vertrag zu wechseln? Ich habe ja meinen Internetanschluss geändert, bin allerdings beim gleichen Unternehmen geblieben. Doch anscheinend gibt es da zwei Unternehmen in einem. Vodafone DSL und Vodafone Kabel, und beide scheinen nichts miteinander zu tun zu haben. Nachdem ich zum schnelleren Kabel gewechselt bin, sollte ich die alte Easybox zurückschicken. Das hab ich natürlich getan, nur damit man sie mir einige Tage später zurückgeschickt hat. Jetzt habe ich plötzlich eine Abbuchung von knapp 70 Euro von meinem Konto die ich nicht zurordnen konnte. Also die Servicenummer (Vodafone Kabel) angerufen, wo man mir aber nicht weiterhelfen konnte da die Rechnung von Vodafone DSL ist. Also dort angerufen und gefragt was da abgebucht werden soll. Die Erklärung: Es wäre für die Easybox! Auf meine Auskunft, dass ich sie bereits an Vodafone geschickt habe und sie mir dann erneut zurückgeschickt wurde, hat man mich jetzt gebeten sie erneut an Vodafone zu senden, und man wird mir die knapp 70 Euro dann wieder gutschreiben. Das habe ich dann jetzt gestern gemacht und bin mal gespannt wie es weitergeht. Manchmal fragt man sich echt was in manchen Unternehmen abgeht….

Saisonstart

Was kann man dazu noch sagen?? Endlich startet der VfL in die neue Saison, und empfängt zu Hause den FC St.Pauli. Die letzte Saison beendete der VfL doch noch sehr gut da man in der Phase ohne Zuschauer eine gute Runde hingelegt hat. Jetzt konnte man sogar alle Leistungsträger halten und so hatte ich gehofft, dass es diesmal eine ordentliche Saison werden könnte. Und so sah es auch wirklich aus. Der VfL spielte gut. Sicher ließ man den Ball in den eigenen Reihen laufen und den Gegner gleich mit. Hochverdient ging man mit einer 1:0 Führung in die Pause und machte dann auch genau so weiter. Das 2:0 war daher nur zwangsläufig. eigentlich dachte ich, dass es das gewesen ist denn St.Pauli brachte nach vorne gar nichts zustande. Doch dann wechselten die Hamburger frische offensive Spieler ein, während die Bochumer nur 2x positiosgetreu wechselten. Statt dann auch noch einen defensiven Spieler zu bringen um die Abwehr noch etwas zu unterstützen hatte St.Pauli plötzlich in der Offensive eine Überzahl und die nutzen sie dann, wenn auch etwas glücklich. Das der VfL dann wieder eingebrochen ist, wie vor der Coronapause lässt einiges befürchten. Und so kam St.Pauli auch noch direkt nach dem Anschluss auch noch gleich zum 2:2 Ausgleich. Tja wieder ganz typisch für den VfL verschenkt man einen sicheren Sieg, und hilft einer völlig toten Mannschaft wieder auf die Beine. Das lässt ehrlich gesagt wieder das schlimmste befürchten, denn eigentlich hatte ich gehofft das man eben jenes Verhalten endlich überwunden hat. Ich bin gespannt wie die Mannschaft nächste Woche beim Karlsruher SC auf dieses Ergebnis reagiert. Denn die ersten 80 Minuten waren wirklich gut gespielt und es hat Spaß gemacht es sich anzusehen .

stressige Tage

wp-16005090361532928757673427526757.jpg

Ich mache wirklich drei Kreuze, dass endlich Wochenende ist. Bei der Arbeit ging es stressig zu, vor allem am ersten Tag nach dem Urlaub war ich ja gleich schon mega genervt. Und jetzt waren auch noch drei Tage in Folge Termine für die Feuerwehr. Da hieß es eigentlich nur nach der Arbeit, duschen und noch schnell etwas essen bevor es dann zum Gerätehaus ging. Mittwoch stand eine Bewegungsfahrt mit dem MLF an und Übungsmöglichkeiten für die Jugendfeuerwehr ansehen, Donnerstag war Abteilungsübung und Freitag ging dann die Jugendfeuerwehr wieder los. nach der langen Pause durch Corona war das immerhin ja auch wieder ein Lichtblick. Ewig kann man die Jugendfeuerwehr auch nicht aussetzen lassen denn dann kommen die Jugendlichen irgendwann gar nicht mehr weil sie sich andere Hobbys gesucht haben.

Jetzt werde ich aber auf jeden Fall erst einmal ein ruhiges Wochenende machen und Kraft tanken.

Erster Arbeitstag

Der erste Arbeitstag nach dem urlaub wurde genau wie ich es befürchtet habe, und warum ich schon wieder schlecht geschlafen und mein Magen rebelliert hat. Ein Spiegel hat einen Schlag bekommen und einen Sprung was aber nicht ganz so schlimm war wie beim letzten mal als das ganze Spiegelgals gefehlt hat. Man ist ja auch schon für Kleinigkeiten dankbar. Als ich dann den Anhänger an die Rampe fahren wollte viel mir auf, dass irgendwer das Tor zerstört hat. Da muss jemand mit offener Rampe in das Tor gerauscht sein und hat es nach innen eingedrückt und war damit nicht mehr zu gebrauchen. Dazu ein völliges Chaos im Lager. Die Wege waren mit Paletten vollgestellt, die PCs liefen nicht und so konnte man nicht mal nachsehen ob alles was auf der Ladeliste stand auch wirklich da war. Auch die Tourenplanung war mal wieder von höchster Qualität, und so wäre ich am frühen Morgen am liebesten gleich wieder nach Hause gegangen…

Maono AU-PM421

wp-15999145139252998911148609738677.jpgFür die Kommunikation über Teamspeak hat das Mikrofon am Headset ja völlig ausgereicht. Doch da ich um auf Streams oder Videos einen ordentlichen Ton zu haben musste dann doch ein Mikro her. Da ich das aber rein hobbymäßig und nicht professionell mache wollte ich natürlich auch kein Vermögen dafür ausgeben. Und so ist meine Wahl auf das Maono gefallen welches auch gleich mit einer Halterung und weiterem Zubehör daher kommt. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Es ist zwar nur eine einfache Halterung, doch sie reicht völlig aus um das Mikro zu halten, und auch um es bei mir ordentlich zu plazieren. Ebenfalls zur Halterung ist eine Entkoppelung des Mikrofons um Geräusche von unbeabsichtigten Stößen zu minimieren dabei. Dazu ein Pop-Schutz, sowie ein Windschutz. Das Mikro selber ist wirklich massiv und ganz simpel per USB mit dem PC zu verbinden. Anschließend einfach über die Einstellungen das entsprechende Mikrofon als Quelle auswählen und schon funktioniert alles einwandfrei. Die Audioqualität ist sehr gut und kann ganz sicher auch mit hochpreisigen Mikrofonen mithalten. Zudem verfügt das Mikrofon noch über einen Drehregler um die Empfindlichkeit einzustellen, wobei man dies ja auch bei den Programmen einstellen kann bei denen man das Mikrofon benötig. Auch der Mutebutton am Mikrofon ist sehr praktisch, da es gleichzeitig auch den Arbeitsstatus anzeigt (rot-gemutet, blau-aktiv). Für Einsteiger ist das Set also wirklich sehr gut geeignet.wp-15999145134214044541207776647075.jpg

Europa Universalis IV

europa-universalis-iv-cover

Spiele von Paradox sind dafür bekannt, dass sie sich einem nicht sofort erschließen und man einige Zeit benötig um sich damit zurecht zu finden. Vor allem da die Tutorials auch nicht wirklich umfangreich sind, sondern nur das Rudimentäre erklären.

So ist es auch bei Europa Universalis IV welches man wohl am ehesten versteht wenn man sich die ein oder andere Einführung dazuauf Youtube ansieht.  Wer früher Brettspiele wie Risiko geliebt hat wird sich bei Europa Universalis IV wie zu Hause fühlen. Man kann eine beliebige Nation der Welt von 1444 bis 1820 spielen und zur Größe führen oder einfach versuchen zu überleben. Denn so einfach ist das Spiel nicht und man muss geschickt auf dem diplomatischen Parket agieren um seine Nation vorwärts zu bringen. Da glüht schon einmal schnell der Kopf, denn es gilt nicht nur militärische Allianzen zu schließen sondern zahlreiche weitere Dinge zu beachten. Stimmen die Finanzen, und wie zufrieden ist die Bevölkerung oder drohen Aufstände? Hat man Einfluss auf den Papst oder wechselt man zum Protestantismus und wie wirkt sich das auf die Bündnisse aus. Und wenn man im Heiligen Römischen Reich spielt, wie schafft man es genug Einfluss zu erlangen um Kaiser zu werden? Ich habe selten so ein komplexes Spiel gespielt welches selbst auf der einfachen Schwierigkeitsstufe einen so sehr fordert. Dagegen wirken Spiele wie Civilzation geradezu einfach.

Wer an Hardcorestrategie jedoch seine Spaß hat wird bei Europa Universalis auf seine Kosten kommen und Spaß haben. Auch wenn es schon eher an Arbeit statt ans spielen erinnert seine Nation durch die Wirrungen der Geschichte zu führen.