Jahreshauptversammlung

Diese Woche hatten wir die Jahreshauptversammlung der Abteilungund so wurde es im Mannschaftsraum des Gerätehauses echt eng. Denn neben der Einsatzabteilung kommen dann ja noch die „Offiziellen“, die Ehrenabteilung und eine Abordnung der Jugendfeuerwehr. Nach der Wehrversammlung, der Jahreshauptversammlung der Jugend nun die dritte und zum Glück auch letzte Hauptversammlung.
Denn besonders spannend sind diese nicht da vor allem die statitischen Daten vorgetragen werden und halt das Jahr rekapituliert wird.
Aber immerhin wurde zwei Kameraden befördert denen ich es besonders gönne und was mich dann auch sehr für die beiden gefreut hat.
Da man uns auch noch keine weiteren Neuigkeiten zu unserem gepanten neuen Gerätehaus sagen konnte war also auch nichts dabei was jetzt von großem Interesse war.

Die Pest – Camus

die pest

Kurzbeschreibung:
Die Stadt Oran wird von rätselhaften Ereignissen heimgesucht. Die Ratten kommen aus den Kanälen und verenden auf den Straßen. Kurze Zeit später sterben die ersten Menschen an einem heimtückischen Fieber: Die Pest wütet in der Stadt. Oran wird hermetisch abgeriegelt. Ein Entkommen ist nicht möglich. Albert Camus’ erfolgreichster Roman gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. In ihm seziert er hellsichtig das menschliche Handeln im Angesicht einer Katastrophe.
Quelle: Amazon.de

Nach einiger Zeit hatte ich mal Lust einen Klassiker zu lesen und die Wahl ist auf Die Pest von Camus gefallen.
Wirklich reinfinden konnte ich mich in das Buch nicht, auch wenn ich die Grundstory sehr mag. Die Charaktere bleiben mir aber genau so fremd wie die Vorstellung der Stadt an sich. Oran soll eine nordafikanische Stadt sein, doch die Beschreibung dieser ist eher die einer europäischen. Genau das gleiche gilt für die Menschen in der Stadt. Das Schicksal verschiedener Charaktere die der Seuche anheimfallen und was es mit denen befreundeten Personen machen müsste wird gar nicht beschrieben, statdessen wird aber ausführlich über die Verwaltung berichtet. Und dies in der gleichen emotinalen Art.
Am Anfang hatte Camus schon mein Interesse an der Geschichte geweckt, doch von Seite zu Seite ließ mein Interesse nach, weil ich mich so gar nicht darin hineinversetzen konnte und auch sonst keinerlei weiter Spannung aufgebaut wurde. Die Geschichte hat keinen Spannungsbogen sondern ist einfach sehr eintönig durchgeschrieben.
So blieb mir das Buch dann doch sehr fremd und leider habe ich so keinen Zugang dazu und zu Camus gefunden.

Narrenbaum stellen

Wie jedes Jahr hilft unsere Abteilung der örtlichen Narrenzunft ihren Narrenbaum zu stellen. Die Jugendfeuerwehr übernimmt die Absperrung, und die Einsatzabteilung richtet ihn auf nachdem die Narrenzunft ihn durch den Ort geschleppt hat.
IMG-20190301-WA0037.jpg
Ist im Stadtteil immer eines der Highlights was Fastnacht angeht, einschließlich der großen Feier am Abend.
IMG-20190301-WA0033.jpg
Auch dieses Jahr verlief das Aufrichten wieder ohne Schwierigkeiten, und für uns ist dies ja auch immer eine gute Möglichkeit Präsenz im Ort zu zeigen.
IMG-20190301-WA0035.jpg
Von daher nehmen wir auch jedes jahr immer gerne daran teil.
IMG-20190301-WA0032.jpg
Nachdem er dann aufgestellt war musste er nur noch in die entsprechende Richtung gedreht werden, damit der Narr am Baum nicht zur falschen Seite schaut.
IMG-20190301-WA0021.jpg
Am Ende wenn alles gesichert ist erfolgt dann noch der Tanz der Ammonshörner um den Baum.
IMG-20190301-WA0020.jpg

neues Vinyl im Haus

Habe mir mal drei neue Alben als Schallplatten gegönnt. Sehr witzig daran, dass die „Sondereditionen“ nicht mal teurer waren als die normale Ausgabe.
Zum einen das neue Album von „Blood Red Shoes“ welches in zweifarbigen Vinyl daherkommt. Die eine Hälfte kassisch schwarz, die andere im durchsichtigen grün. Das zweite Album ist das aktuelle von Beirut, welches ebenfalls in farbigen Vinyl daherkommt.
Und dann noch die Box von „TheXX“ mit „I See You“ die ganz in Silber gehalten ist. Darin sind Bilder und das Album auf Vinyl, sowie auf CD und ein tolles Gimmik welches das blendende Silberdesign nützlich macht. Aber mehr verrate ich dazu noch nicht, denn ich denke ich werde die Alben auch noch mal gesondert vorstellen.
Neues Vinyl im Haus 😍

Fastnacht

Jetzt habe ich mich doch breitschlagen lassen. Karneval bzw. Fastnacht wie man es hier nennt ist nun wirklich so gar nicht mein Ding. Und so habe ich mich immer nach dem wir mit der Feuerwehr den Narrenbaum gestellt, und anschließend noch essen waren bis auf im ersten Jahr verabschiedet, und bin lieber nach Hause statt Abends noch mit zur Veranstaltung.
Doch jetzt haben schon so viele gefragt und gesagt, dass ich auch mal mit muss weil die ganze Abteilung dabei ist. Und so „konnte“ ich dann nicht schon wieder absagen und habe mich breitschlagen lassen diesmal auch Abends zur Veranstaltung in die Halle zu gehen.
Also musste ich mir noch ein Kostüm zulegen, denn unverkleidet möchte ich da jetzt auch nicht auftauchen…
Habe noch ein Mönchskostüm gefunden welches auch preislich okay war, auch wenn ich bezweifel es häufiger anzuziehen…
20190216_132250.jpg
Also werde ich da am Freitag hingehen und mit den Kamaraden ein paar Bier trinken und mir dazu die doch echt gewöhnungsbedürftige Guggenmusik anhören…