Rauchmelderprüfung

Morgen werden bei uns im Haus die Rauchmelder getestet und anfänglich hatte ich mich schon etwas geärgert dafür einen Tag Urlaub nehmen zu müssen. Denn laut Benachrichtigung kommt die Firma zwischen 11 und 12.30 Uhr. Doch so wie die bisherige Woche im Job gelaufen ist, mache ich jetzt drei Kreuze schon Wochenende zu haben. Keine Ahnung warum, denn normalerweise herrscht bei uns so ein Chaos nur in Wochen in denen ein Feiertag liegt.
Es war auf jeden Fall nicht vergnügenssteuerpflichtig diese Woche zu arbeiten und deswegen werde ich morgen bevor die Rauchmelder geprüft werden erst einmal ausgiebig Frühstücken und nach der Prüfung zum Sport gehen.
Außerdem habe ich schon mal die Fahrkarten für die Bahnfahrten über die Feiertage nach Hause gekauft. Da ich auf dem Rückweg noch einen Umweg mache, war das so eine Sache wie ich am günstigsten fahren kann. Doch nach ein wenig suchen habe ich jetzt einen günstigen Fahrpreis und von den Terminen passt es auch.

Arbeitskollegen

Ich liebe es wenn man nach nur einer Woche frei wieder arbeitet und das erste worum man sich kümmern darf ist die Schäden die die Vertretung verursacht hat zu reparieren.
20181105_132422.jpg
Das mal etwas kaputt geht ist ja kein Beinbruch, wenn man dann aber anstelle es eben zu reparieren nur den LKW an die Rampe stellt und es mir per WhatsApp mitteilt ist meine Geduld echt schnell am Ende.
Gerade wenn es so eine Kleinigkeit ist, bei der man nur schnell das Ersatzteil holt und es austauscht. Denn zum Glück war ja nur das „Glas“ defekt.
Ist irgendwie immer so, dass man nach einem Urlaub erst mal aufräumen darf, tanken muss und dann die ein oder andere Sache reparieren darf.
Das ist echt nervig, und diesmal habe ich mich auch beim Chef beschwert.

Kraftfahrerschulung

Heute habe ich mal eines der Module absolviert von denen man insgesamt fünf Stück benötig um gewerbsmäßig als Kraftfahrer tätig zu sein.
20181020_154842.jpg
Die anderen vier werde ich zu Beginn des nächsten Jahres machen. Auf jeden Fall eine Sache die völlig unnötig und in diesem Fall auch extrem langweilig war einfach weil der Fahrlehrer einfach das 80-seitige Buch vorgelesen hat.
Ich weiß echt nicht wann ich mich zuletzt 8 Stunden so gelangweilt habe…
Vor allem ist es einfach nur das absitzen von Zeit da es für diese Module nicht mal eine Prüfung gibt.

warum nicht immer so?

Nach dem Chaostag gestern, lief heute alles wie geschmiert. Kaum Wartezeiten und auch keine Dispo die genervt hat. Einfach mal die Tour ohne Änderungen ganz in Ruhe abgefahren. Das Resultat: Alle Kunden geschafft und trotzdem zeitig wieder in Freiburg zurück.
Ich liebe es den Autobahnzubringer Richtung Freiburg zu fahren, nicht nur weil der Feierabend dann schon zum greifen nah ist sondern auch wegen der Aussicht. links und rechts „Wald“, dazu fährt man auf die Berge zu. Das bei schönem Wetter wie heute ist einfach toll.

Und jetzt gleich habe ich auch endlich mal wieder Zeit den VfL live zu schauen und nicht wie an den letzten beiden Spieltagen nur die Zusammenfassung 🙂

Start in die Woche

Das Wochenende ist so schnell verflogen wie lange nicht mehr.  Wie schon die Tage erwähnt lag ja eh schon viel für die Feuerwehr an (siehe Beitrag: Feuerwehrwochenende), doch dann kamen noch ein Einsatz am Samstag vor der Großübung. Am Sonntag, nach dem wir schon den ganzen Tag am Seepark waren, wurden wir dann auch noch zu Unwettereinsätzen alarmiert.
Der Montag ging dann auch gleich mal mit Chaos im Job weiter. Überall lange Wartezeiten, und nachdem ich bei einem Großlager über eine Stunde gewartet habe hat man auch noch die Annahme der Ware verweigert. So habe ich heute mehr gewartet als Ware ausgeliefert bzw. eingesammelt. Na immerhin hatte ich Zeit den Sitzbezug den ich am Wochenende gewaschen hatte zu beziehen.

Baustellen

Die Baustelle auf der A5 zwischen Lahr und Ettenheim ist eigentlich keine große Sache. Es ist alles sehr übersichtlich und auch sonst gibt es bis auf die Auf und Abfahrten zum rasthof keine problematischen Stellen. Doch trotzdem muss man echt aufmerksam sein. zum einen lieben es ja die Fahrer mit Sprintern und co auch noch in der Bausstelle zu überholen, zum anderen sind da die PKWs die ja teilweise auch breiter als 2,20m sind und da wird es schon etwas eng. Hinzu kommt auch gerne mal, dass nicht aufgepasst wird, und in der Baustelle sind die Spielräume halt gering. Da wird jede Unachtsamkeit schnell zu einem Unfall. Mir ist heute auch einer vor den LKW gefahren da beim Spurwechsel anscheinend nicht in den Spiegel geschaut wurde. Ich hatte so etwas aber schon geahnt und hatte entsprechend Gas weggenommen…

enge Wegstrecke

Neben den üblichen Kunden am heutigen Tag, ging es auch nach Durbach raus. Der Kunde war aber nicht direkt im Ort sondern „etwas“ außerhalb und so durfte ich mich einen Weg bergauf machen und habe nur gehofft, dass mir niemand entgegen kommt. Aber gut es war so weit abgelegen, dass die Wahrscheinlichkeit doch eher gering war  😉


Ansonsten lief es einigermaßen auch wenn die Dispo meinte mich mit Abholungen zuschmeißen zu müssen. Am Ende lief es aber doch ganz gut und ich konnte pünktlich Feierabend machen.