und weiter geht es

Was ist das bloß für eine Woche. Erst der Mist mit dem LKW, und heute bin ich an der Reihe. Nachdem ich eine Einwegpalette leicht ankippen wollte damit der Stapler drunter kommt und sie mir rausziehen kann, hat es mich zerissen. Ein Schmerz als ob mir Jemand ein Messer in den Rücken sticht.
Dachte erst es geht durch etwas Bewegung weg aber das war ein Trugschluss. Also „durfte“ ich meine Arbeit abbrechen und der Kollege hat meine Tour und das Fahrzeug übernommen während ich zum Arzt bin.
Der hat mir erst einmal eine Spritze verpasst, Tabletten und Physio verschrieben. Wobei die Physio erst beginnen soll wenn es besser wird. Morgen und übermorgen darf ich wieder hin und wenn es bis dahin nicht besser wird geht es ins MRT um die Bandscheibe zu überprüfen. Darauf kann ich dann gerne verzichten.
Also diese Woche fängt ja echt gut an…

Arbeitstag

Was für ein Arbeitstag….
Am Samstag habe ich einen neuen Anhänger abgeholt was ganz angenehm ist da er über Türen verfügt und mir so das aufmachen der Plane erspart bleibt die dann ja auch gerne bei starken Wind wieder runter kam. Auf den Weg zurück zu Emons wurde die Temperatur vom Kühlmittel immer höher. Als ich nachgesehen habe war Öl im Kühlmittel zu sehen. Kein gutes Zeichen 😦
Und genau dies bestätigte sich heute in der Werkstatt. Die Zylinderkopfdichtung ist hin. Also war es das mit meinem LKW für die nächsten Tage.
Es musste also Ersatz her und das ist ein Poolfahrzeug und genau so sieht es auch aus. Tank war fast komplett leer, Öl musste nachgefüllt werden, Scheibenwischwasser auch. Außerdem müsste man das Fahrerhaus auch dringend aufräumen. Das ist mir aber zu blöd. Habe es soweit gemacht, dass ich die nächsten Tage damit fahren kann, aber um alles werde ich mich nicht kümmern. Soll Derjenige machen der das Fahrzeug so verhunzt hat!!

hirnlos

Führerscheine kann man wohl auch hirnlos erwerben. Das ist mir auch noch nicht passiert. Als ich heute meinen Anhänger holen wollte bin ich fast aus dem LKW gefallen. Da hat tatsächlich ein anderer direkt vor meinen Anhänger geparkt.
Das vielleicht mal ein PKW Fahrer den Abstand nicht so ganz abschätzen kann und es deswegen enger wird wenn man ankoppeln möchte lasse ich mir ja noch gefallen. Aber nicht mal einen Meter Abstand!!!
Und dann ist es auch ein LKW Fahrer der dies zustande gebracht hat.
20171204_140752.jpg
Den Fahrer habe ich dann beim Fleischer um die Ecke gefunden wo er seine Mittagspause gemacht und gegessen hat. Ich habe ihm dann erst einmal einen Einlauf verpasst und er hat dann auch recht fix seinen LKW umgeparkt.
Es ist immer wieder erstaunlich was sich der ein oder andere Verkehrsteilnehmer so alles vollbringt…

Kunden

Es gibt ja Kunden die nervig sind, größtenteils Baumärkte da es dort immer langsam vorangeht wenn man etwas anliefert. Dann gibt es Kunden zu denen man gerne fährt einfach weil sie nett sind, hilfsbereit usw.
Und es gibt auch Kunden die fährt man so häufig an, dass man sich quasi persönlich kennt. Da wird einem dann auch schon mal Tage vorher gesagt, dass man die nächsten Tage später kommen soll da es dort im Rahmen von Promotion etwas zu essen gibt und man dann auch etwas bekommt.
Und dann haben wir, wenn auch selten, noch Privatkunden. Bei den meisten funktioniert es auch gut. Es wird ein Termin mit Zeitfenster vereinbart und sie wissen, dass die Anlieferung nur bis zur Bordsteinkante erfolgt. Natürlich schiebt man die Wate auch in die Garage oder so wenn es jetzt kein großer Aufwand ist.
Aber dann gibt es ja auch noch die Spezialfälle die meinen man würde ihnen die 80kg Ware alleine in die sechste Etage tragen und am besten auch noch anschließen oder aufbauen.
Zu den Experten gehört auch ein Privatkunde von Freitag. Er hat einen Termin über unser Portal gebucht und ich war genau in diesem Zeitfenster vor Ort. Wer war allerdings nicht da?? Genau!! Also eine Nachricht eingeworfen und weiter.
Er hat sich dann am gleichen Tag noch bei unserer Firma gemeldet und ihm war nicht bewusst, dass er dann auch zu Hause sein muss wenn die Ware kommt…
Das sind halt solche Menschen für die werden die ganzen Warnhinweise auf die Produkte gedruckt damit sie sich damit nicht verletzen oder umbringen!!

neuer LKW

Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, aber ich bekomme tatsächlich einen neuen LKW. Dabei habe ich den ich derzeit fahre auch erst 2 Jahre. Wobei das Fahrzeug schon mehrere Jahre auf dem Buckel hat. Ich habe den Neuen noch nicht gesehen aber so hört sich alles gut an. Er hat allerdings 50 PS weniger als mein derzeitiger, aber das macht jetzt nicht so viel aus. Ich hoffe nur, dass der Neue auch einen großen Tank hat, denn ansonsten muss ich wohl alle zwei Tage zur Tankstelle fahren. Na ich lasse mich mal überraschen was das wird. Und hoffentlich ist der Neue genau so zuverlässige wie der Derzeitige. Der fährt nämlich wie eine eins und ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Mein Fahrzeug bekommt dann ein anderer Fahrer von uns und ich hoffe er zerlegt ihn nicht gleich. Den Vorgänger vor meinem Derzeitigen habe ich auch im super Zustand abgegeben und nachdem dort drei verschiedene Fahrer drauf waren ist er echt so gut wie hin 😦

an der Uhr drehen

So dann mache ich das halbjährliche Spektakel auch wieder mit und stelle meine Uhren auf die Winterzeit um…
Zum Glück sind es ja nicht mehr wirklich so viele da sich die meisten Uhren ja automatisch umstellen.
Aber die manuelle Armbanduhr und die Uhr im Auto muss ich dann doch noch selbst eine Stunde zurück drehen. Immerhin habe wir alle so diese Nacht eine Stunde Schlaf geschenkt bekommen 😉
Nur am Montag muss ich noch daran denken, dass ich die Uhr im LKW auch noch umstellen muss…
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl, dass die Skepsis gegen das Uhren umstellen steigert und immer mehr Menschen den Sinn darin anzweifeln.
Ich bin gespannt ob ich es mitbekomme ob man diese Praxis eines Tages wieder abschafft.

Kalender

IMG_20170920_182418

Die Tage ist ein Kalender von World Visions bei mir per Post eingetroffen. Den bekommen alle Paten was mich echt gefreut hat. Ist zwar nicht nötig und auch nicht spektakulär, aber ich freue mich trotzdem über das kleine Dankeschön. Vor allem kann ich ihn gleich aufhängen, denn er beginnt schon im Oktober diesen Jahres und geht bis September 2018  🙂

Ansonsten muss ich morgen noch mal arbeiten. „Mein“ LKW ist seit Mittwoch in der Werkstatt und ich hole ihn morgen ab. Zum Glück, denn ich bin froh wenn ich das Ersatzfahrzeug wieder los bin.