Weinfest 2018

weinfest-2018

Ab heute bis zum 10. Juli findet rund um den Münster wieder das Freiburger Weinfest statt. Es gibt durchaus bessere Weinfeste in den Weindörfern der Ortenau oder auch rund um Freiburg aber für ein städtisches Weinfest ist das in Freiburg doch sehr gut. Es gibt eine Menge an Rahmenprogramm und halt jede Menge guten Wein. Und ein wahres Highlight ist, dass man zu diesem Ereignis auch mal länger auf hat. Täglich von 17 bis 24 Uhr und am Wochenende sogar bis 1 Uhr kann man dort hingehen.
infos was alles geboten wird findet ihr unter: Weinfest Freiburg

Ich werde wohl am Wochenende mal einen Abstecher dorthin machen und mal das ein oder andere Glas probieren.

Freiburg stimmt ein

An diesem Wochenende findet das alljährliche Freiburg stimmt ein statt. Genauer gesagt am Sonntag, denn am Samstag gibt es nur eine Filmvorführung. Am Sonntag gibt es dann auf 17 Bühnen quer durch die Stadt verteilt Auftritte von über 100 Bands und Chören. Und der Clou ist, dass alles öffentlich zugänglich ohen Eintritt stattfindet.
Es ist also eine schöne Gelegenheit einfach mal zu den verschiedenen Plätzen zu schlendern und das ein oder andere zu entdecken.
Ich werde auf jeden Fall zum Platz der alten Synagoge gehen da dort schon zwei Auftritte stattfinden die mich interessieren. Ansonsten einfach mal schauen wie es wettertechnisch aussieht.
Eine Übersicht über das Programm findet ihr hier: Freiburg stimmt ein

finale Oberbürgermeisterwahl

Nach dem überraschenden Ergebnis (Bürgermeisterwahl) im ersten Wahlgang, erfolgte am Sonntag der zweite Wahlgang. Und auch diesmal gewann der parteilose Horn deutlich vor dem grünen Amtsinhaber Salomon.
Wirklich überraschend fand ich dieses Ergebnis nicht, denn auch die parteilose und von den linken unterstütze Monika Stein trat wieder an und räumte gerade in den „alternativen“ Stadteilen die Stimmen ab die früher bei Salomon landeten.
Und Horn und Stein machte einfach einen besseren Wahlkampf. Sie waren die ganze Zeit über sichtbar und präsent. Man konnte sie häufiger treffen und mit ihnen reden.
So wirkte Salomon noch altbackener, dazu kommt noch seine etwas arrogante und besserwisserische Art.
Und wenn man sich wie Salomon nach der ersten Wahl auch noch hinstellt und sagt, dass dies nur ein Denkzettel war und bei der Stichwahl würden die Menschen dann richtig wählen, frage ich mich ob da jemand in seiner eigenen Realität lebt.
Da half es dann auch nicht mehr, dass man die grüne Prominenz aus Berlin nach Freiburg karrte um das Blatt noch zu wenden. Denn den Freiburger entschieden sich dann lieber für denjeniger der mit einem spricht und vor Ort ist.
Und so kam auch das Ergebnis im zweiten Wahlgang, welches fast identisch mit dem ersten Wahlgang war, auch nicht so überraschend. Außer vielleicht für Herrn Salomon, der nach bekanntgabe der Ergebnisse doch sehr dünnheutig war.

Bürgermeisterwahl

Am Sonntag fand in Freiburg die Wahl zum Oberbürgermeister statt, und das Ergebnis ist doch eine kleine Überraschung. Der langjährige Amtsinhaber von den Grünen Salomon hat nicht nur keine Mehrheit erzielt, sondern liegt auch hinter dem parteilosen Horn zurück.
Horn erreichte 34,7%, Salomon 31,3%
Auf Platz drei liegt Monika Stein mit 26,2%
Da keiner der Kanididaten die absolute Mehrheit erreicht hat, findet nun am 06. Mai ein zweiter Wahlgang statt bei dem dann die einfache Mehrheit reicht.
In den nächsten Tagen wird sich zeigen ob der ein oder andere kandidat auf einen zweiten Wahlgang verzichtet oder ob wieder alle sechs Kandidaten antreten.
Nach 16 Jahren mit dem Grünen Salomon an der Spitze hat man gemerkt, dass etwas in der Luft liegt und 19,2% Verlust sind wohl ein eindeutiges Signal.
Ob die Analyse von Salomon zutreffend ist wie er auf der Wahlveranstaltung der BZ sagt: „Im ersten Wahlgang ein Schuss vor den Bug, im zweiten wird dann richtig gewählt.“ wirklich so passend ist. Auf mich wirkt es eher als ob er es immer noch nicht verstanden hat…
Das ergebnis der Wahl findet ihr hier: Badische Zeitung

Wahl in Freiburg

Nachdem ja seit geraumer Zeit ganz Freiburg mit Plakaten zugepflastert ist bei denen die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl für sich werben, habe ich heute auch meine Wahlbenachrichtigung für den 22. April erhalten.
Bis auf die Plakate habe ich aber sonst noch nicht wirklich etwas vom Wahlkampf mitbekommen. Einzig der überparteiliche Kandidat ist mir bisher aufgefallen. Schade, dass wir morgen für das Leistungsabzeichen üben, da der Kandidat morgen direkt hier um die Ecke zu Gesprächen eingeladen hat. Ich muss mich bis zum 22. April aber auf jeden Fall noch mal schlau machen wer für was steht.

Jochen Malmsheimer

Am Dienstag war es endlich soweit. Mitte Februar hatte ich mir ja schon eine Karte für Jochen Malmsheimer geholt, und meine Vorfreude war riesig. Er ist im Freiburger Theater mit seinem neuen Programm „Dogensuppe Herzogin – Ein Austopf mit Einlage“ aufgetreten, und es hat sich mehr als nur gelohnt.
Malmsheimer
Beim Kauf der Karte ist es mir gar nicht aufgefallen, doch ich hatte einen Platz in der dritten Reihe. Also noch näher dran ging es fast gar nicht. Ist bei einer Veranstaltung mit Malmsheimer zwar nicht wirklich entscheidend, aber trotzdem ein schöner Umstand. Denn bei den Auftritten von Malmsheimer geht es nicht um das Visuelle sondern um das gesprochene Wort. Und darin ist Malmsheimer fast unschlagbar da er die deutsche Sprache zu nutzen weiß. Nach dem mehr als kurzweiligen Auftritt gab es auch noch die Möglichkeit im Foyer des Theaters ein kurzes Wort mit ihm zu wechseln.
Sollte er noch einmal Station in Freiburg machen werde ich mir ganz sicher auch wieder Karten besorgen

Jochen Malmsheimer

Demnächst tritt Jochen Malmsheimer in Freiburg auf. Das will ich mir natürlich nicht entgehen lassen und so war ich gestern bei der Theaterkasse und habe mir eine Karte besorgt.
20180217_132557.jpg
Wer die deutsche Sprache und ihre Feinheiten zu schätzen weiß, der kommt um Jochen Malmsheimer nicht herum. Grandios und lustig sind seine Programme, und so freue ich mich jetzt schon auf seinen Auftritt.