Die Toten Hosen

Gestern haben die Toten Hosen ihr Open Air Konzert in Freiburg. 50000 Zuschauer sind erwartet worden und ich habe es am Anfang des Jahres verpasst mir eine Karte zu besorgen. Zahlreiche Kollegen waren dort und alle waren restlos begeistert.
Da ich das Konzert aber dann nicht ganz verpassen wollte bin ich mit Kollegen in die Nähe der Messe gefahren und wir haben es uns vo dort angehört. Zu hören war es ja eh gut, und dank der Videoleinwände konnten wir zumindest ein wenig was sehen. Auch wenn es natürlich etwas ganz anderes ist das Konzert in der Menge zu verfolgen.
Wir haben uns gemütlich eine Decke auf der Wiese bei den Universitätsgebäuden ausgebrietet, hatten Getränke und Snacks dabei und haben einfach entspannt dem Konzert gelauscht.
Die Songauswahl war super und umfasste Songs aus allen Jahren der Toten Hosen und Live sind Campino und Co ja eh immer mega gut. Eine der Bands bei denen die Auftritte deutliche besser sind als die Studioalben.

Martin Jondo live

Ich habe Martin Jondo schon einmal 2010 in Münster (Eintrag: Sommer Fieber 2010) live gesehen. Dort ist er unter anderem neben Blumentopf, Kilians und Ghost of Tom Joad aufgetreten. Als ich jetzt gesehen habe, dass er mit einem neuen Album auf Tour ist und auch hier in Freiburg spielt wollte ich mir das nicht entgehen lassen. Das Konzert fand in der Schmitz Katze statt, also in eher kleinem Rahmen. Der Vorteil daran, dass man natürlich schön nah dran stehen kann und es war natürlich rappelvoll. Das Konzert war gut und die Stimmung hervorragend auch wenn der Auftritt nicht an den damaligen herankam. In Münster hatte er neben dem DJ auch noch Backgroundsängerinnen die diesmal fehlten.

22753616293_fb5d2a41a0_oDoch trotz allem war es ein gutes Konzert vor allem weil Jondo einfach ein Garant für gute Stimmung ist. Neben seinem neuen Album hat er auch noch Songs aus den alten Alben gebracht was vor allem durch den DJ alles neu klang. Dazu kamen dann noch Reggae-Klassiker wie zum Beispiel „Get up, Stand up“ die einfach dazu gehören. Neben diesen gab es auch ruhigere Parts ohne DJ sonder mit Gitarrenspiel von Jondo was eine gute Mischung ergab. Das Konzert ging bis kurz vor elf, und anschließend konnte man noch Merchandise erwerben bei dem Jondo auch noch bereitwillig Autogramme gab und Fotos machen lies.

23307468991_6f53349a3f_o

Bochum Total 2015

Bereits zum 30. mal findet in diesem Jahr „das“ Bochumer Musikevent statt. Vom 02.-05.07 gibt es auf mehreren Bühnen in der Bochumer Innenstadt diverse Bands auf die Ohren.
Nachdem ich die letzten Jahre leider verpasst habe, freue ich mich in diesem Jahr besonders darauf. Vor allem gilt es sich durch das umfangreiche Programm zu lesen und zu schauen was man sich auf jeden Fall anhören möchte :yes:
Das besondere an Bochum Total ist, dass neben bereits bekannten Bands auch vielen Nachwuchsbands die Möglichkeit gegeben wird sich zu präsentieren. Deswegen werde ich in den nächsten Tagen das Programmheft studieren in denen alle auftretenden Bands kurz vorgestellt werden.

Herbert Grönemeyer – Open Air in Freiburg

Am Donnerstag war es nun endlich soweit und Herbert Grönemeyer ist in Freiburg aufgetreten. Das ganze bei 30°C selbst noch am Abend.
Konzert Grönemeyer
Ich war sehr gespannt was mich erwartet, denn das neue Album gefällt mir richtig gut.
Grönemeyer war gut drauf und strotze nur von Selbstironie was einfach gut ankam. Gespielt hat er in den drei Stunden nicht aus dem neuen Album sondern er brachte Songs aus allen möglichen Zeiten seines Schaffens. Besonders viel spielte er aus dem Album 4630 Bochum, für mich auch sein bestes. Mit Alkohol, Mambo, Männer, Flugzeuge im Bauch und natürlich auch mit Bochum also sehr viel aus seiner Anfangszeit. Aber natürlich auch Songs wie Land unter, Mensch, Stück vom Himmel, Der Weg und viele mehr waren vertreten.
Die Mischung der Songs aus alt und neu war gut gemischt und machte den Abend zu einem tollen Erlebnis. Ich hätte natürlich auch viele Fotos mit meinem Handy machen können, so wie es viele gemacht haben, muss euch aber leider enttäuschen. Ich habe es bevorzugt einfach den Moment und das Konzert zu genießen anstelle mich um Fotos zu kümmern.
So müsst ihr jetzt einfach mit meinen Worten leben.
Für mich als Bochumer war der Besuch des Konzerts ja eh ein „Pflichtbesuch“ aber ich kann euch allen nur den Besuch eines seiner Konzerte empfehlen. Grönemeyer wirkt derzeit unbeschwert und scheint es einfach zu genießen auf der Bühne zu stehen.

Karten für Rainald Grebe bestellt

Nachdem wir es irgendwie immer wieder vergessen haben, sind wir nun doch endlich dazu gekommen und haben uns Karten für Rainald Grebe bestellt. Eigentlich wollten wir Karten für Freiburg kaufen, doch da gab es irgendwie einfach keine gute Plätze mehr :no:
also haben wir nun Karten für das Konzert im Februar in Bochum. Dort gab es noch gute Plätze, d.h. Reihe 6 und die waren sogar preiswerter als die Karten in Freiburg.
Ich freue mich jedenfalls schon darauf, auch wenn es ja noch etwas hin ist :yes:
Besonders schön ist vor allem, dass er wieder mit einem neuen Programm auf Tour ist. Es gibt also wieder neues Material auf das ich mich freuen kann.

Sommer Fieber 2010

Nächstes Wochenende, nächstes Event. Am Samstag ging es gleich wieder zu einem Konzert. Diesmal hatten wir Eintrittskarten für das Sommer-Fieber in Münster. Eine Veranstaltung die von der medizinischen Fakultät der Uni Münster veranstaltet wird. Und für 10 Euro Eintritt gab es dort den ganzen Tag Unterhaltung. Immerhin kamen unter anderem Ghost of Tom Joad, Martin Jondo, die Kilians und Blumentopf.
Also keine Unbekannten Bands!!
Dazu gab es zahlreiche Stände die sich um das leibliche Wohl gesorgt haben. Von der Salatbar bis zum Crepes-Stand war alles vertreten, sogar eine Kaffeebar. Popcorn gab es auch kostenlos von einem Sponsor, und ansonsten waren die Preise auch wirklich sehr human, dazu gab es Decken und Liegestühle auf denen man es sich bequem machen konnte.
Und die Bands haben sich auch wirklich gut ins Zeig gelegt. Auch wenn die Zuschauer anfänglich noch etwas reserviert waren, spätestens bei Martin Jondo und Band gab es kein halten mehr. Die Mischung aus Reggae und lateinamerikanischen Klängen passte auch zum sommerlichen Wetter. Kaum zu glauben, dass die Kilians und Blumentopf die Stimmung anschließend noch mehr steigern konnten. Aber die Kilians rocken ja eigentlich immer gut. Blumentopf ist ja sonst nicht so mein Fall, allerdings ist es doch wirklich erstaunlich vor allem wenn sie ein wenig Freestyle singen.
Hier ein paar Eindrücke vom Sommer-Fieber 2010
Blumentopf
Sommer Fieber 2010 032

Sommer Fieber 2010 030
Die Kilians bei ihrem Auftritt
Sommer Fieber 2010 025

Sommer Fieber 2010 024

Sommer Fieber 2010 021
Martin Jondo mit seiner Band verbreitet Sommerlaune
Sommer Fieber 2010 010
Ghost of Tom Joad rocken…
Sommer Fieber 2010 006

Fazit Bochum Total

In diesem Jahr war ich von Bochum Total nicht wirklich so sehr begeistert. Bis auf Madsen, die am Sonntag Abend gespielt haben, war ich von den übrigen Bands nicht wirklich so begeistert. Madsen hat da am Sonntag schon für vieles wieder entschädigt.
Vor allem weil sie nicht nur ihr neues Album promotet haben, sondern Songs quer Beet aus den letzten Jahren gespielt haben. Dementsprechend ist auch das Publikum richtig mitgegangen.
Die größte Enttäuschung für mich war Pohlmann am Freitag. Er selbst war zwar gut, hat dann aber zwei Typen mit auf der Bühne gehabt die einen auf Hip-Hop Beatbox gemacht haben. Das passt nicht wirklich zu den Pohlmann Songs und ist auch so gar nicht mein Ding.
Und auch wenn ich diesmal auch nicht wirklich etwas Neues für mich entdeckt habe war es ganz nett. Zum einen ist es ja auch so ganz amüsant einfach durch die Massen zu streifen, zum anderen überrascht es mich immer wieder wie friedlich alles abläuft. Schließlich treffen dort eine Millionen Menschen mit den verschiedensten Hintergründen (jung und alt, reich und arm, vom Punk bis zum Snob) aufeinander.
Bochum 010

Bochum 011
Und so werde ich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein wenn es wieder heißt: Bochum Total. Und vielleicht habe ich dann auch wieder mehr Glück bei der Bandauswahl.

Bochum Total 2010

Von morgen an findet wieder eines der größten Festivals Deutschlands in der Bochumer Innenstadt statt. Und im Gegensatz zu vielen anderen Festivals wird hier kein Eintritt verlangt! Bochum Total hat mittlerweile eine lange Tradition, denn nun im Jahr der Kulturhauptstadt Ruhr 2010, feiert auch Bochum Total seinen 25. Geburtstag.
Vom 15.- 18.07.2010 werden knapp 1 Millionen Gäste in der Bochumer Innenstadt erwartet wo fünf Bühnen und zahlreiche Bands auf die Gäste warten.
Mit Madsen und Luxuslärm stehen auch wieder zwei bekanntere Bands auf der Bühne, und Livingston, Eternal Tango, Sebastian Sturm, und Montreal wird dem ein oder anderen sicher auch ein Begriff sein.
Ich werde auf jeden Fall versuchen so viel Zeit wie möglich dort zu verbringen.
Infos rund um das Programm und Infos zu den auftretenden Künstler findet ihr hier: Bochum Total

neue Musik bestellt

Habe mir nun endlich das neue Album von Dúné bestellt und hoffe, dass es noch rechtzeitig vor der Fahrt nach Freiburg bei mir eintrifft. Schließlich hat man während der Fahrt genügend Zeit um intensiv rein zuhören.
Am 04. Oktober kommen die Dänen auch mal wieder nach Bochum und spielen in der Matrix. Mal schauen ob es dafür auch noch Karten gibt. Auch eine der Bands die ich mir nun schon des öfteren live angesehen habe und es auch immer wieder gerne mache.
Das neue Album von Rainald Grebe habe ich auch bestellt, doch da dauert es leider noch etwas bis es geliefert wird :`(

Rainald Grebe – Das Hongkong Konzert live

Am Freitag war es nun endlich soweit und wir waren in Mülheim um uns Rainald Grebe solo anzuschauen. Bisher habe ich ihn nur mit der Kapelle der Versöhnung erlebt, und war daher sehr gespannt wie sein Soloprogramm ist.
Das ganze fand in der Stadthalle in Mülheim statt, und es herrschte freie Platzwahl. Wir haben aber wirklich gute Plätze ergattern können. Genau mittig und circa in der 10 Reihe. Die Sicht war jedenfalls sehr gut.
Als Rainald Grebe dann aber damit anfing Coversongs zu spielen befürchtete ich erst das Schlimmste. Doch die Befürchtung verging schnell wieder und Rainald lief zur absoluten Hochform auf.
Wie immer herrschte der gespielte Anarchismus auf der Bühne, und seine Songs waren wie immer großartig. Zum einen die sehr eingängigen Melodien, zum anderen die lustigen Texte und Sprüche, die aber immer einen ernsten Hintergrund haben.
Bei Youtube gibt es zum Glück auch einige Aufnahmen vom Hongkong-Konzert. Damit ihr euch einen Eindruck machen könnt hier mal einige Videos:

Der Abend war also großartig, und ich denke so langsam würde ich mich sogar als Fan von Rainald Grebe outen. So häufig habe ich mir jedenfalls noch keinen Künstler live angesehen. Und es war nicht das letzte Mal, dass ich ein Konzert von Rainald Grebe besucht habe.
Das dazugehörige Album werde ich mir demnächst wohl auch zulegen, auch wenn man Rainald Grebe eigentlich live erleben muss.