Winterreifen

So, da jetzt ja der Oktober auch schon halb vorbei ist, wurde es Zeit Winterreifen aufziehen zu lassen. Für meinen Nissan hatte ich allerdings noch keine, was bedeutet es wird mehr kosten. Schließlich mussten erst noch Reifen gekauft werden. Letzten Winter hatte ich gar keine Winterreifen da wir eh nur 3 oder vier Tage Schnee hatten, und das kann man dann auch mal ohne Auto überbrücken. Da ich jetzt aber jeden Tag nach Kenzenigen zur Arbeit muss, möchte ich dieses Risiko jetzt nicht eingehen. Und auch Kai findet es gut, dass ich jetzt Winterreifen aufgezogen habe.

wp-1634379200682

Kastanienbewegung

Gestern habe ich wieder bei der Jugendfeuerwehr geholfen, und als ich so vor unserem Gerätehaus stehe fällt mein Blick auf eine Kastanie auf dem Boden. Und da fiel mir gleich auch wieder die Kastanienbewegung ein. Keine Ahnung ob das noch so stattfindet, aber ich habe mir die Kastanie geschnappt und eingepackt um sie als Begleiter durch die kalte und dunkle Jahreszeit zu nehmen. Um meiner Tradition zu folgen, habe ich die Kastanie Kai getauft. Das die Sonne aber immer mehr an Kraft verleirt merkt man derzeit zwar nur daran, dass es immer früher dunkel wird, und es vor allem morgens doch schon kalt ist. Denn tagsüber ist dann doch meistens immer noch schönes und sonniges Wetter welches man genießen kann.

wp-1633765044666

Kalle

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die Kastanienbewegung aus den Augen verloren habe. Doch jetzt wo es von heute auf morgen so kalt wurde sehe ich vor dem Gerätehaus der Feuerwehr tatsächlich eine Kastanie liegen. Es war die erste Übung zu der die Jugendfeuerwehr wieder zusammengekommen ist. Und bevor das gute Stück noch unter eines der Fahrzeuge kommt habe ich sie aufgesammelt und sie nun zu meiner Kastanie für den Winter gemacht. Traditionel haben meine Kastanien ja immer Namen, und so hat auch diese nun einen. Kalle Kastanie wird mich diesmal über die dunkle und kalte Jahreszeit begleiten und daran erinnern, dass es auch wieder sonnig und schön wird.wp-16013939534671425714579371861356.jpg

Stadtbrandmeister

Manchmal gibt es auch weniger spannende Termine bei der Feuerwehr. Gestern war zum Beispiel ein solcher, denn es musste ein neuer Stadtbrandmeister und Vertreter gewählt werden. Und so ging es in erster Garnitur mit Klaus ins Bürgerhaus nach Tiengen. Da wir bereits um 17.30 Uhr Treffpunkt am Gerätehaus hatten, musste ich mich echt beeilen.
20191009_1709441504551806032468959.jpg
Zum Glück gab es dort auch einen kleinen Imbiss denn nach der Arbeit hatte ich nicht mehr wirklich Zeit auch noch etwas zu essen.
Da drei Wahlgänge anstanden (für den Stadtbrandmeister und seine zwei Vertreter), und dann nach Abteilungen gewählt wurde hat sich das alles ganz schön in die Länge gezogen. Circa 40 Minuten hat jeder Wahlgang gedeuert, und da es erst um 19 Uhr losging…
Da auch nur eine Person jeweils zu Wahl stand ging es eigentlich nur darum mit welcher Zustimmung die Personen gewählt werden. Ich war jedenfalls froh als ich wieder zu Hause war.

Kastanienbewegung

Nachdem es bei mir im letzten Jahr auch etwas „eingeschlafen“ ist, habe ich mich an die Kastanienbewegung von Theobromina erinnert und als ich dann auch noch eine Kastanie gefunden habe war mir klar, dass ich diesen Winter auch wieder einen Begleiter brauche.
Und diesmal soll er auch etwas mehr im Blog zum Vorschein kommen als zuletzt.
Nach Kurt, Konstantin, Karl und Kilian darf ich euch heute Klaus Kastanie vorstellen.
20190925_1705165115673761371445726.jpg
Passend also zu den ersten herbstlichen Tagen kam mir Klaus als gerade zur rechten Zeit.

Danke & Tschüss

Heute war es dann so weit. Auch wenn das Wetter dieses Wochenende noch nicht frühlingshaft war, so war es immerhin trocken. Also eine schöne Möglichkeit eine Runde zu drehen und frische Luft zu genießen und dabei Kilian zu verabschieden.
Kilian hat mir gute Dienste in den dunklen Tagen erwiesen und nun war es so weit ihn in die „Freiheit“ zu entlassen.
Hier das letzte Foto von Kilian bevor er mit den Fluten der Dreisam fortgespült wurde.
Tschüss Kilian

Wir machen Frühling

 photo Theos_Kastanienbanner_2016__zpsvxmxoste.jpg
Vor kurzem noch geschrieben, und jetzt ist es tatsächlich soweit.
Wie Theobromina in ihrem Blog (siehe Beitrag: Wir machen Frühling) ankündigt findet die Kastanienbewegung nächsten Sonntag ihren Abschluss. Zumindest für dieses Jahr 🙂

Also wer auch an der Kastanienbewegung teilnimmt kann sich schon mal überlegen wo er seinen treuen Begleiter nächstes Wochenende in die Freiheit entlässt. Hoffentlich ist dann der Winter tatsächlich vertrieben und das Wetter ist so schön frühlingshaft wie an diesem Wochenende.

treuer Begleiter

Es regnet nun bereits seit einer gefühlten Unendlichkeit. Dabei war es zwischendurch doch schon so frühlingshaft, dass ich dachte Kilian wäre überflüssig.
Doch in den letzten Tagen war es dann schon angenehm ihn noch dabei zu haben.
Ich hatte schon Angst, dass mir Kiemen wachsen…
Regen ohne Ende photo instaweather_20170309_171910_zpsficbsvzo.jpg
Und auch wenn Kilian mich treu durch den Winter begleitet hat werde ich froh sein wenn der Tag der Trennung kommt 😉

Besuch auf den Mundenhof

Nach dem Lehrgang habe ich diese Woche „Feuerwehrfrei“ bevor es nächste Woche mit dem Lehrgang Sprechfunker weiter geht.
Da ich dann auch noch am Montag Urlaub hatte, und Dienstag der Feiertag war ist es ja eh eine angenehme Woche. Zudem hatte ich Besuch von meinen Eltern was mich sehr gefreut hat und mir auch gut getan hat. Leider kennen sie ja mittlerweile schon viel von Freiburg und so ist es schwer ihnen noch etwas Neues zu zeigen. Am Dienstag sind wir dann aber zum Mundenhof wo sie auch noch nicht waren. Und nachdem es die Tage vorher nicht so schön war, schien am Dienstag die Sonne und so konnten wir beim schlendern über das Gelände auch noch den Sonnenschein genießen.
Mundenhof
Der Mundenhof (siehe Webseite: Mundenhof) ist wirklich einzigartig. Es ist ein großer Tierpark mit Tieren von allen Kontinenten, dazu die Hofwirtschaft. Das ganze wird durch die Stadt und einen Förderverein finanziert und so muss man dort nicht einmal Eintritt bezahlen.
Mundenhof Natürlich hat mich auch Kilian begleitet 🙂 Ich mag den Mundenhof sehr gerne und gehe dort gerne mal eine Runde einfach auch wenn ich mal auf andere Gedanken komme möchte. Mundenhof