Crocs

Ich habe bisher „nur“ Hausschuhe gehabt, doch wenn ich mal kurz raus wollte oder auf den Balkon waren die dafür nicht wirklich geeignet. Deswegen habe ich mir jetzt ein paar Crocs bestellt und bin angenhm überrascht. Außer das sie tatsächlich kleiner ausfallen und es wirklich nötig war eine Nummer größer zu bestellen sind sie sehr angenhm zu tragen, gerade auch ohne Socken. Vielleicht auch eine gute Alternative wenn man nachts ein Alarm kommt bevor man sich Schuhe anzieht und zuschnürt usw.

langes Wochenende

Ach ist das angenhm. Da ich ja jetzt immer jeden Abend mit Einweisungen in das neue MLF verbringe, und so in den letzten anderhalb Wochen nur noch arbeite und Feuerwehr mache, ist es jetzt schön ein langes Wochenende zu haben.
Den Brückentag habe ich nämlich genutzt und diesmal auch rechtzeitig Urlaub beantragt.
Zum Glück hat sich heute der Vertretungsfahrer noch gemeldet, denn ich bin bisher davon ausgegangen dass niemand kommt. Sonst hätte ich den Schlüssel für den LKW wie immer mit nach Hause genommen und dann wäre am freitag Morgen wieder Holland in Not gewesen.
Na ja jetzt ist mir die nächsten Tage erst einmal alles egal was das Berufliche angeht und ich genieße die kurze Auszeit.

Restart Bundesliga

20190729_1717427307982949990311001.jpg
Gestern ging es nun mit dem Spielbetrieb in der Bundesliga weiter, und ich war sehr gespannt wie das nun läuft.
Gespielt wird ohne Zuschauer, und auch bei den Auswechselungen hat man Veränderungen vorgenommen.
Bochum hatte ein Heimspiel, falls man das so nennen kann wenn man vor leeren Rängen spielt, gegen den Tabellenvierten Heidenheim.
Wirklich viel Luft zu den Abstiegsplätzen hat der VfL nicht und ich war gespannt wie man jetzt aus dieser Zwangspause, und mit den neuen Zuständen zurecht kommt.
Um es gleich vorweg zu sagen, der VfL hat überzeugend und verdient mit 3:0 gewonnen. Damit hatte ich selbst nicht gerechnet, denn gerade Heidenheim ist ein team welches nie aufgibt und auch kämperisch sehr stark. Doch der VfL spielte konzentriert und souverän. Fehler wurden in Teamarbeit ausgebügelt und im Mittelfeld war man bärenstark.
Und vor allem hatte man keinen der üblichen Einbrüche wie so oft in der bisherigen Saison. Bisher musste man selbst bei einem drei Tore Vorsprung bis zum Schluss bibbern und hoffen das es für den Sieg reicht. Zu oft haben sie Führungen aus der Hand gegeben und damit Punkte weggeworfen. Aber gestern hatte ich nie das Gefühl, dass dies passiert. Was passiert wäre wenn Heidenheim tatsächlich mal einen Treffer gelandet hätte kann man natürlich nicht sagen, doch für mich hat sich die Mannschaft gestern sehr stabil gezeigt.
Und die 3 Punkte waren wirklich wichtig für den Klassenerhalt. Wenn man die nächsten Wochen genau so spielt mache ich mir um den Klassenerhalt wirklich keine Sorgen.
Aber man kennt ja die Wundertüte VfL. Nächste Woche kann es schon wieder ganz anders sein.
Was den restart der Bundesliga im Allgemeinen angeht bin ich allerdings wirklich gespalten. Zum einen finde ich es gut, dass man unterhaltungstechnisch wieder eine Abwechselung geboten bekommt. Aber anfänglich wirkte alles wie ein Trainingsspiel, was nicht an den beiden Teams lag, sondern einfach an der fehlenden Stadionatmosphäre. Da fehlt dann doch wirklich etwas Entscheidendes was dazu gehört. Aber diese Saison ist irgendwie eh schon total vermurkst, von daher…
Ich will nur hoffen, dass der VfL die Klasse hält und man dann nächste Saison wieder richtig durchstartet. Mit Zuschauern im Stadion und allem was eben dazu gehört.

Stressige Woche

Das war vielleicht eine Woche. Dadurch, dass wir ja das neue Fahrzeug (siehe Beitrag: Multiplikatorenschulung) für unsere Abteilung bekommen, und wir derzeit nur in Kleingruppen üben mussten wir einige Termine ansetzten. Am Freitag haben der Kommandant und ich die Multiplikatorenschulung bekommen, und da wir ja bereits am Montag mit den ersten Einweisungen beginnen wollten, galt es am Wochenende ein Konzept dafür bei der Abteilung Technik vorzulegen. Also haben wir am Wochenende noch mal zusammengessen und dieses ausgearbeitet um es am Montag vorlegen zu können.
Das ging dann zum Glück problemlos durch und wurde auch von der Abteilung gelobt.
So konnten wir also ab Montag mit den Schulungen beginnen.
Und so ging es für mich morgens zur Arbeit, dann schnell nach Hause um kurz zu duschen und etwas zu essen, und dann direkt weiter zum Gerätehaus.
So bin ich in dieser Woche eigentlich zu nichts gekommen.
Nächste Woche geht es dann noch mal von Montag bis Mittwoch genau in diesem Rhytmus weiter, doch jetzt ist ja zum Glück erst einmal Wochenende und dann steht für mich sogar ein langes Wochenende vor der Tür.

Multiplikatorenschulung

Heute gab es die Einweisung der Multiplikatoren für das neue MLF und ich war positiv überrascht. Das Fahrzeug ist wirklich ein großer Schritt für unsere Abteilung da es einige Neuerungen hat die wir so bisher noch nicht kennen. Vom Lichtmasten am Fahrzeug, über Schnellangriffsverteiler usw.
Mit 220PS und Automatikgetriebe, Abbiegeassistent und vielem mehr fährt er sich auch einfach super. Es ist halt ein ganz anderes Fahrgefühl als unser 35 Jahre altes LF.
Doch dafür gibt es jetzt halt auch einiges an Wissen zu vermitteln und auch alte Gewohnheiten zu ändern.
Denn das Fahrzeug, sowie Ausrüstungsgegenstände sind nagelneu und so soll es auch für lange Zeit bleiben. Das bedeutet das man auf die Dinge achten und sie pflegen muss.
Knapp 6 stunden dauerte die Unterweisung was wohl deutlich macht, dass wirklich alles erklärt wurde.
4db7c85e-ce86-44f3-8075-13c2e03d175d