Der Vorleser -Bernhard Schlink

 photo Der Vorleser_zpsgh8sasfr.jpg

Kurzbeschreibung: Der 15-jährige Gymnasiast Michael Berg lernt Ende der 1950er Jahre in Heidelberg Hanna Schmitz kennen. Die 20 Jahre ältere Straßenbahnschaffnerin kümmert sich um ihn, als ihm, an Gelbsucht erkrankt, auf dem Nachhauseweg übel wird. Wieder gesund besucht er sie und erlebt mit ihr seine erste Liebe. Bald entwickelt sich während der heimlichen Treffen in ihrer Wohnung ein Ritual, das der zunächst rein körperlichen Beziehung eine seelische Dimension gibt: Michael muss Hanna, über deren Vergangenheit er nur wenig erfährt, stets vor dem Liebesakt vorlesen.
Eines Tages verschwindet Hanna spurlos aus der Stadt. Erst Jahre später sieht er sie als Jurastudent in einem Auschwitz-Prozess wieder, wo sie mit anderen ehemaligen KZ-Aufseherinnen unter Anklage steht. Im Gerichtssaal findet Michael die lang gesuchte Erklärung für Hannas ungeschickte Verteidigung und für viele ihrer Handlungen.

Quelle: Amazon.de

Nach dem ich den Film schon vor Jahren gesehen habe, hatte ich mir vorgenommen auch das Buch von Bernhard Schlink zu lesen. Nun bin ich endlich dazu gekommen und auch wenn ich die Geschichte bereits durch den Film kannte, habe ich es nicht bereut es zu lesen. Schlink schreibt ohne große Schnörkel, klar und einfach. Doch trotz der klaren Sprache ist das Buch nicht im geringsten simpel sondern beschäftigt sich mit Schuld, Verrat und Würde auseinander. Die Frage ob man Mitleid mit dem zweiten Hauptcharakter Hanna haben darf die so viel Schuld auf sich geladen hat steht für mich dabei eigentlich im Vordergrund. Dabei beschreibt Schlink alles sehr sachlich und eigentlich sogar eher distanziert und lässt den Leser sich seine eigene Meinung bilden. Das Buch regt seinen Leser zum eigenständigen Denken an weswegen ich das Buch als äußerst anregend empfand und es deswegen auch uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Und auch wenn man den Film bereits gesehen hat lohnt sie die Lektüre des Buchs uneingeschränkt einfach weil man noch tiefer in die Geschichte eintauchen kann.

2 Gedanken zu “Der Vorleser -Bernhard Schlink

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s