Tristesse

Es ist schon ein ungewöhnliches und merkwürdiges Gefühl wenn ich nun zu Hause bin.
Nach knapp über drei Wochen in denen ich 24 Stunden mit meinem Lieblingsmenschen zusammen verbracht habe, herrscht nun wieder der übliche Alltag und es geht seinen gewöhnlichen Gang.
Es ist jetzt nicht so, dass wir uns wer weiß wie lange nicht sehen würden, denn am nächsten Wochenende fahre ich auch schon wieder nach Freiburg, aber es ist einfach anders. Und nicht gerade besser :no:
Und auch die Anrufe des Lieblingsmenschen können das bei weitem nicht kompensieren, sondern bewirken eher das Gegenteil. Dadurch vermisse ich sie noch mehr.

0 Gedanken zu “Tristesse

  1. sehr schön.

    wenn ihr dann eure villa am stadtrand bezieht, … könnt ihr mich zur einweihung auf ein FIEGE EXPORT einladen.

    das hab ich seit über 25 jahren nicht mehr getrunken.

    … dafür kann man(n) … seine abstinenz schon mal unterbrechen. …

    Liken

  2. … als ich in Bochum gespielt habe … war ich ja fst noch ein kind. … da mochte ich nix herbes. … entweder FIEGE EXPORT, SCHLEGEL URTYP … oder gleich harte longdrinks … 😉

    die wurst vermisse ich auch. …

    Liken

Schreibe eine Antwort zu andheu Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s