Die Welle

Das Buch Die Welle gehört wohl neben dem Tagebuch der Anne Frank zu dem Standardbuch der Schullektüre. 2008 kam dann auch eine deutsche Neuverfilmung in die Kinos, und ich hatte lange überlegt ob es sich lohnt den Film im Kino anzusehen. Habe es dann aber doch nicht gemacht, und so ist mir der Film erst vor kurzem unter die Augen gekommen.
Während sich die Originalgeschichte an einer amerikanischen Schule abgespielt hat wurde im Film die Geschichte an ein deutsches Gymnasium verlegt, was an sich nicht schlimm ist.
Hier beginnt der Lehrer Rainer Wenger, gespielt von Jürgen Vogel, die Projektwoche zumThema Autokratie, und beginnt das Experiment wie eine Diktatur entstehen kann.
Die Sache läuft aber immer mehr aus dem Ruder und gewinnt eine Eigendynamik der sich auch Wenger nicht mehr entziehen kann.
Als Wenger das Experiment dann doch beendet kommt es zum Showdown in der Schulaula.

Mich persönlich hat der Film nicht annähernd so beeindruckt wie das Buch, obwohl der Film versucht das Geschehen aus den 70er Jahren in die heute Zeit und aus Amerika nach Deutschland zu transpotieren. Doch dafür benötigt man mehr als einen tollen Soundtrack über den der Film auf jeden Fall verfügt. Die Auswirkungen die das Projekt  „Die Welle“ auf andere außerhalb der Gruppe hat werden aber nur am Rande gezeigt was dem Film die Spannung nimmt. Auch die Hauptcharaktere finde ich eher blass und haben mich nicht wirklich überzeugt. So ist der Film leider nur mittelmäßig trotz der großartigen Buchvorlage. Daher würde ich auch lieber empfehlen das Buch zu lesen als scih den Film anzuschauen.

0 Gedanken zu “Die Welle

  1. wir haben in der schule die ältere verfilmung gesehn und der film hat mich schon angesprochen.
    ich hab allerdings nicht viel von dem buch gelesen und den neuen film kenn ich auch nicht. kann also nicht beurteilen, ob der erste film dem buch gerecht wird.

    Liken

  2. in dem ersten film war, meine ich, eine us-schule der ort, an dem die handlung eigentlich stattgefunden hat.

    und es ist eigentlich umgekehrt, als man erstmal meinen könnte:
    das buch basiert nämlich auf dem tv-film, der grad mal ne dreiviertel stunde ging. ;D

    Liken

  3. hab ich auch nicht gewusst, bis ichs nachgesehn hab.
    gibt bei wiki ja zu allem nen eigenen eintrag.

    dass die neuverfilmung blutig endet, hab ich dort zum ersten mal gelesen.
    war ja beim film „das experiment“ auch so:
    im original unblutig, im film dann noch etwas verschräft mit toten bzw. verletzten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s